• Zielgruppen
  • Suche
 

RUSSISCH-INTENSIVKURS in Hannover und St. Petersburg

Innerhalb der „Strategischen Partnerschaft“ zwischen der Leibniz Universität Hannover (LUH) und der Peter der Große Polytechnische Universität St. Petersburg (SPbPU) bietet das Fachsprachenzentrum einen dreiwöchigen Russisch-Intensivsprachkurs mit Tandemelementen an.

  

Sprachkurs in Hannover

Vom 01. bis 15.08.2019 findet der Sprachkurs Russisch ab Niveau A1.2 mit insgesamt 60 Unterrichtsstunden an fünf Tagen pro Woche mit täglich sechs Unterrichtsstunden in Hannover statt. Die russische Sprachtrainerin wird nach dem Intensivkurs in Hannover die am Kurs Teilnehmenden nach St. Petersburg begleiten und den Workshop dort leiten.

Der kommunikativ ausgerichtete Sprachunterricht zielt darauf ab, den Teilnehmenden die Grundkenntnisse der russischen Sprache beizubringen und ihnen einen kulturellen Austausch zu ermöglichen. Deshalb werden im Sprachkurs Tandemelemente integriert. Während des zweiwöchigen Intensivkurses in Hannover werden pro Woche zwei E-Mails an Studierende in St. Petersburg verschickt. Diese E-Mails werden im Kurs vorbereitet.

Außerdem werden zwei Skype-Sitzungen durchgeführt. In St. Petersburg sollen die deutschen Studierenden ihre Tandempartnerinnen und -partner kennenlernen und an zwei Nachmittagen im Tandem jeweils drei Unterrichtsstunden zusammenarbeiten.

Ziel des Programms ist neben dem Erwerb von Russischkenntnissen, Studierende und Promovierende der LUH in der Zukunft zu einem längeren Studien-, Praktikums- oder Forschungsaufenthalt in St. Petersburg zu ermutigen.

Vertiefung in St. Petersburg

Der Aufenthalt an der SPbPU vom 16.08. bis 23.08.2019 dient zur praktischen Anwendung, Festigung und Vertiefung der im Kurs erworbenen Fertigkeiten. Zudem soll die Tandemarbeit in St. Petersburg fortgesetzt werden. Außerdem soll der Aufenthalt den Kursteilnehmenden Begegnungen mit weiteren Gruppen und Institutionen ermöglichen, um St. Petersburg und die russische Kultur kennenzulernen.

Begleit- und Rahmenprogramm in Hannover und St. Petersburg

Sowohl kursbegleitend in Hannover, vor allem aber in St. Petersburg findet Begleit- und Freizeitprogramm zur russischen Kultur und Landeskunde statt. Geplant in Hannover sind z. B. die Teilnahme an Angeboten russischer Kulturinstitutionen, an einem Filmnachmittag und an einem Workshop zur russischen Küche. In St. Petersburg sind u. a. eine Führung durch die SPbPU, ein Stadtrundgang und ein Besuch der Eremitage vorgesehen.

Teilnahme

Teilnehmen können Studierende und Promovierende der Leibniz Universität. Für den Intensivkurs findet ein Auswahlverfahren statt. Bevorzugt werden Studierende und Promovierende, die einen Studien- oder Forschungsaufenthalt in St. Petersburg planen sowie Teilnehmende der Fakultäten, die am Programm „Strategische Partnerschaft“ teilnehmen.

Kosten

Die Unterbringung in St. Petersburg wird von der SPbPU gestellt. Die Reise wird mit 275 €/TN aus LUH-Mitteln bezuschusst. Die Kosten für den Sprachkurs werden komplett durch die LUH und SPbPU finanziert. Darüber hinaus wird eine Eigenbeteiligung der Studierenden vorausgesetzt. Die Höhe der Eigenbeteiligung ist von den Flugkosten abhängig.

Credits

Ein Erwerb von 4 ECTS-Punkten ist bei regelmäßiger Teilnahme am Unterricht, Teilnahme an Skype-Sitzungen und nach Erstellen eines Berichts zum Kurs in Hannover und zum Workshop in St. Petersburg möglich.

Bewerbung und Anmeldung

Anmelden können Sie sich bis zum 20.05.2019 unter https://www.fsz.uni-hannover.de/759.html Dort finden Sie auch weitere Informationen.

Kontakt

Monika Schelm:
schelmfsz.uni-hannover.de

Fachsprachenzentrum
Welfengarten 1
30167 Hannover
+ 49 (0)511 762 4914
sekretariatfsz.uni-hannover.de